builderall

Die meisten Katzen mgen Futter, sie lieben es zu essen. Auf der anderen Seite gibt es nicht wenige Katzen, die aufgrund gesundheitlicher Probleme an Essstrungen leiden. Eine Essstrung ist eine andere Einstellung zu Futter, die zu Vernderungen im Verhalten und bei Essgewohnheiten der Katze fhren.


Whrend Essstrungen beim Menschen bekannt sind, sind Essstrungen, die Katzen betreffen, vielen Katzenbesitzern eher unbekannt. Vernderungen in den Essgewohnheiten von Katzen haben viele Ursachen und Behandlungsmglichkeiten, daher kann es sinnvoll sein einen Tierarzt aufsuchen, wenn Du ungewhnliches Verhalten bei Deiner Katze bemerkst.


Hier sind fnf Arten von Essstrungen bei Katzen


1. Essstrung bei Katzen: beressen / berfressen


Manche Katzen fressen so viel, wie Du ihnen gibst. Zum Teil ist dies ein normales Verhalten. Katzen sind in freier Wildbahn opportunistische Esser, so dass viele Katzen alle Nahrung zu sich nehmen, die sie geringsten Aufwand erhalten.


Das bermige Fressen einer Katze kann auf die Konkurrenz um Energiequellen mit anderen Haustieren im Haushalt zurckzufhren sein, sodass sie so viel wie mglich fressen.


Katzen, die zu viel fressen, sind oft mit Problemen behaftet. bermiges Essen kann zu Fettleibigkeit und Komplikationen wie Lebererkrankungen, Diabetes, Atemwegserkrankungen, Schmerzen durch krperliche Anstrengung, Verdauungsproblemen und mehr fhren.


Manche Katzen haben im Alter noch mehr Hunger. Medikamente knnen den Appetit steigern. Wie Diabetes und Tumore, die den Blutzucker beeinflussen und Hunger verursachen knnen. Auch eine falsche Ernhrung oder die Unfhigkeit, Nhrstoffe aufgrund von Magen-Darm-Erkrankungen aufzunehmen, kann den Appetit beeintrchtigen.


Bestimmte Katzenrassen neigen auch dazu, zu viel zu fressen. Die richtige Wahl des Katzenfutters kann Dir helfen. Schonkost und Futter zur Gewichtskontrolle untersttzen Deine Katze bei Gewichtsproblemen, die durch zu viel Fressen entstehen, ohne auf wichtige Nhrstoffe zu verzichten. Empfehlenswert sind die Royal Canin Ultra Light Frischebeutel * oder wenn Du Deiner Katze Trockenfutter geben mchtest Royal Canin Katzenfutter, Light weight care*.


Wenn das Fressverhalten Deiner Katze ungewhnlich ist, solltest Du einen Tierarzt aufsuchen, um Deine Katze auf medizinische Probleme untersuchen zu lassen.


2. Essstrung bei Katzen: zu schnelles Essen


Zu schnelles Essen kann dazu fhren, dass Deine Katze zu viel isst, dies kann andere Probleme verursachen als beim berfressen. Manche Katzen verschlingen Nahrung, ohne ausreichend Zeit zum Kauen aufzuwenden. Es besteht die Gefahr, dass Deine Katze erstickt oder erbricht, wenn sie in wenigen Zgen zu viel frisst.


Katzen, die zu schnell fressen, knnen Gastritis, eine Entzndung der Magenschleimhaut, entwickeln. Diese Katzen knnen Verhaltensprobleme wie extremes oder aggressives Bewachen des Futters zeigen, wenn sich andere Tiere oder Menschen whrend des Fressens nhern. Sie knnen ihre Nahrung auch schnell auffressen und Nahrung von anderen Haustieren stehlen.


Wie bei bermigem Essen kann der Grund, warum Katzen zu schnell fressen, Konkurrenz sein. Dies kann bereits im Suglingsalter whrend der Laktation beginnen, wenn Ktzchen manchmal mit ihren Geschwistern um die Muttermilch konkurrieren mssen.


Im Laufe der Zeit kann dieses Konkurrenzverhalten bis ins Erwachsenenalter strker werden. Katzen, die vor einiger Zeit herumstreunten, haben mglicherweise das Bedrfnis, um Futter Ressourcen zu kmpfen. Dies tritt hufig bei Katzen auf, die mit anderen Tieren zusammenleben, kann aber auch bei alleinlebenden Katzen auftreten.


Ein Tipp, Royal Canin Cat Gastro Intestinal * ist ein ideals Katzenfutter bei Magen- und Darmproblemen Deiner Katze.


3. Essstrung bei Katzen: Anorexie und Nahrungsmangel


Nahrungsmangel oder Anorexie knnen fr Katzen ein groes Problem sein. Symptome sind Schwche, Reaktionslosigkeit, Gewichtsverlust, Lethargie, Depression, Durchfall, Erbrechen und mehr.


Katzen knnen an Anorexie wie extremem Appetitverlust sowie Pseudo-Anorexie leiden, bei der die Katze essen mchte, aber aufgrund von Schmerzen oder einer Erkrankung nicht kann. Fr die Behandlung ist es wichtig, die Ursache der Unterernhrung zu erkennen.


Appetitlosigkeit kann unter anderem auf Medikamente, Diabetes, Nierenerkrankungen, Pankreatitis, Verdauungsprobleme, Immunerkrankungen, Krebs, Exposition gegenber toxischen Substanzen, Stress oder Vernderungen der Umwelt oder der Ernhrung zurckzufhren sein.


Da es bei Katzen so viele Ursachen fr Anorexie gibt, solltest Du zur Diagnose und Behandlung einen Tierarzt aufsuchen.


Wenn die Ursache des Appetitverlusts psychischer Natur ist, ist es eine gute Idee, den Stress und die Angst Deiner Katze zu lindern. Die krperliche und geistige Stimulation wird dazu beitragen, die Angst, die Ihre Katze mglicherweise versprt, zu lindern.


Du kannst Deine Katze mit entsprechendem Katzenfutter untersttzen, zum Beispiel mit Royal Canin Calm*, es hilft gut bei Stress, Angst und Unruhe.


Royal Canin hat Katzenfutter fr spezielle Bedrfnisse entwickelt, dass sehr gut untersttzt und bei Katzenbesitzern sehr beliebt ist und gerne empfohlen wird. Die Futtersorten von Royal Canin erhalten oft um 90% 4-5 Sterne Bewertungn.


4. Essstrung bei Katzen: neues Essen


Wenn Deine Katze neues Futter nicht mag und einfach nur whlerisch ist, versuche, etwas von dem Futter mit dem alten zu mischen, damit sie sich allmhlich daran gewhnen kann. Spreche mit Deinem Tierarzt darber, wie Du die Ernhrung Deiner Katze auf etwas Passenderes oder Wnschenswerteres umstellen kannst.


Du kannst auch Trockenfutter fr Katzen wie z.B. von Purina Pro Plan Delicate* einfhren. Das Marken-Trockenfutter fr Katzen wird nur aus hochwertigen Zutaten hergestellt und mit moderner Technologie verarbeitet. Das Katzenfutter ist in der Lage, den tglichen Nhrstoffbedarf mit einem ausgewogenen Ma zu decken, nicht zu wenig oder zu viel. Auerdem ist es auch flexible zu proportionieren.


5. Essstrung bei Katzen: Kot essen


Das Essen von Kot oder Koprophagie ist bei Hunden hufiger, kann aber auch bei Katzen auftreten. Kot enthlt Bakterien und Parasiten, die fr Katzen schdlich sein und Krankheiten bertragen knnen.


Manchmal ist Koprophagie normales Verhalten. Zum Beispiel hat eine Katzenmutter in letzter Zeit gelegentlich den Wurf ihres Ktzchens als Teil ihrer normalen Pflegegewohnheiten gefressen, die ihre Ktzchen manchmal nachahmen. Katzen knnen auch Kot fressen, um ihren persnlichen Raum sauber zu halten.


Es gibt bestimmte medizinische Ursachen, die Koprophagie verursachen. Bestimmte Parasiten und Krankheiten, die einen erhhten Appetit verursachen, knnen dazu fhren, dass Katzen fast alles essen, einschlielich Kot.


Diabetes, Unterernhrung, Vitaminmangel oder Schilddrsenerkrankungen knnen alle zu Koprophagie fhren. Neurologische Erkrankungen, die die Gehirnfunktion beeintrchtigen, knnen auch Koprophagie und andere seltsame Verhaltensweisen verursachen.


Psychologische Ursachen fr das Essen von Kot sind Aufmerksamkeitssuche, Langeweile, Angst oder Stress. Stelle sicher, dass Deine Katze Platz zum Stuhlgang hat, und reinige die Streu am besten sofort, um ein Streufressverhalten zu vermeiden.



Viel Spa und Freude mit Deiner Katze.








*bei dem Link handelt es sich um Werbung