builderall

Deine Katze sagt Dir nicht so einfach, ob sie sich unwohl fhlt oder krank ist. Du als liebevolle Besitzer erfhrst es meistens erst einige Zeit spter, nachdem Deine Katze Verhaltensnderungen zeigt, wie mehr Schlaf, Weigerung zu essen oder Durchfall.


Neue Besitzer einer Katze, die ihren Stubentiger noch nicht so gut kennen, finden oft erst recht spt heraus, wenn sich der Zustand ihrer Katze verschlechtert ? teilweise sogar zu spt, so dass der Tierarzt nicht mehr viel machen kann.


Wie gut kennst Du Deine Katze?


Da Deine Katze nicht sprechen kann, ist es am besten, wachsam und daran gewhnt zu sein, die Anzeichen zu erkennen, wenn Deine Katze krank wird. Es kann sein, dass die Katze sehr krank ist, whrend die Symptome fr den Besitzer nicht offensichtlich sind.


Eine gesunde Katze ist immer wachsam und reagiert auf die Umwelt oder etwas Neues, hat einen guten Appetit, isst selten zu viel und leckt und putzt oft ihre Pfoten und ihr Fell. Katzen neigen dazu, ihre Schmerzen zu verbergen, daher ist es am besten, die folgenden Anzeichen zu beachten:


? Appetitlosigkeit: Die Futtermenge auf dem Katzenteller nimmt nicht ab

? Lahm: Hat die Katze Blutergsse, Bisse, Brche..?

? Blut im Urin: Strungen der Organe und Harnwege oder Parasiten im Blut

? Grobes Haar: Ernhrungsprobleme, Verdauung, Parasiten auf Haar und Haut

? Schleim oder Blut im Kot: Wrmer, Verdauungsstrungen, ungeeignete Nahrung

? Hat lnger als 1 Tag nicht gekotet: Dehydration, Haarballenblockade, Verdauungsstrungen

? Anhaltender Durchfall: Panleukopenie bei Katzen, ungeeignete Lebensmittel, Magen-Darm-Parasiten

? Kontinuierliches Erbrechen: Panleukopenie bei Katzen, Verdauungsstrungen, ungeeignete Nahrung

? Bauch: Blhungen, Fettleibigkeit (Adipositas), Schwellung der Leber

? Dnn: Gewichtsverlust

? sich lnger als 24 Stunden an einem dunklen oder kalten Ort verstecken: Fieber

? anhaltender Husten: Katzengrippe, Atemwegserkrankungen, Verstopfung im Hals

? Kratzen der Haare: Haut und Haarparasiten (Flhe, Pilze, Bakterien), Hautinfektionen oder Wunden

? Ohren kratzen / den Kopf stndig schtteln: schmutzige Ohren, Ohrenentzndungen, Milben oder Ohrmilben

? Kontinuierliches Kauen: Fremdkrper bleiben um den Mund herum hngen

? Bestimmte Krperteile werden kontinuierlich geleckt oder gebissen: Schmerzen oder Juckreiz des Krperteils im gebissenen Bereich

? Augen trge oder schlfrig, den ganzen Tag schlafen: Fieber, Mangel an Nahrung, Infektionskrankheiten

? Kontinuierliches Miauen: Lust (Zeit zur Paarung), Schmerz

? wtend / nicht tragbar: Strung oder Schmerz der inneren Organen (Lunge, Leber, Nieren usw.)

? nicht genug trinken oder bermig (ungewhnlich viel) trinken: Dehydration, Diabetes

? Stuhlgang oder Urinieren auerhalb des gewohnten Platzes (Katzentoilette): Durchfall, hormonelle Strungen, Harnwegserkrankungen

? blasse oder gelbliche Farbe am Zahnfleisch oder um die Augen: Dehydration, Anmie, Blutparasiten


Stellst Du derartiges bei Deiner Katze nicht normales Verhalten fest, solltest Du Deine Katze genau beobachten und etwas unternehmen. Bist Du Dir nicht sicher, gehe mit Deiner Katze zum Tierarzt.



?