builderall

Kann eine Katzennase austrocknen oder gar einen Sonnenbrand bekommen?


Es ist eine weit verbreitete Ansicht, dass gesunde Katzen kalte, nasse Nasen haben. Aus diesem Grund denken viele Katzenbesitzer, dass eine warme oder trockene Katzennase ein Zeichen fr ein Problem ist. Ist wirklich etwas mit einer trockenen und warmen Katzennase nicht in Ordnung?


Die kurze Antwort ist, es kommt drauf an. Du kannst an der Nase einer Katze nicht den allgemeinen Gesundheitszustand bestimmen, dass ist einfach nicht mglich. Es kann normal sein, dass die Nase deiner Katze nass und kalt oder trocken und warm oder kalt ist. Die nasse Nase einer Katze wird in den meisten Fllen durch ihre Instinkte verursacht, wie das vermehrte lecken der Nase. Eine feuchte Nase kann den Geruchssinn einer Katze verbessern und ihr helfen, festzustellen, aus welcher Richtung der Geruch kommt.


Auf der anderen Seite kann sich die Nase der Katze trocken und warm anfhlen, wenn die Katze gerade aufgewacht ist und keine Zeit hatte, ihre Nase zu lecken. Unabhngig davon kann sich die Nase einer Katze warm anfhlen, wenn sie in der Sonne liegt, in der Nhe einer Wrmequelle oder auch in der Nhe einer Lftung liegt.


Es gibt bestimmte Ursachen, die dazu fhren knnen, dass die Nase einer Katze trocken und warm wird. Wenn der Grund einer der folgenden Ursachen ist, solltest du weitere Aufmerksamkeit walten lassen und deine Katze behandeln.

Trockene und warme Nase deiner Katze durch Austrocknung


Eine dehydrierte Katze hat oft eine trockene Nase. Eine Dehydrierung wird jedoch normalerweise von anderen Krankheitszeichen wie Lethargie und Appetitlosigkeit begleitet. Auch wenn es keine Anzeichen einer Krankheit gibt, kannst du diese Austrocknung auch nicht ignorieren. Wenn die Nase deiner Katze fr ein oder zwei Tage anhaltend trocken ist und sie weniger als gewhnlich zu essen und zu trinken scheint, wende dich bitte sofort an deinen Tierarzt, um zu berprfen, wie es deiner Katze geht.


Trockene und warme Nase deiner Katze durch Sonnenbrand

Genau wie Menschen kann auch die Haut von Katzen einen Sonnenbrand bekommen. Viele Katzen entspannen sich gerne in der Sonne, aber lngere Sonneneinstrahlung kann zu Sonnenbrand, Rtung, Trockenheit oder Bildung von Schuppen an der Nase fhren. Im Laufe der Zeit knnen UV-Schden zu Pigmentvernderungen und sogar zu Hautkrebs fhren. Rufe deinen Tierarzt an, wenn deine Hauskatze Anzeichen von Sonnenbrand zeigt.


Trockene und warme Nase deiner Katze durch Hautprobleme

Eine Reihe von Hauterkrankungen kann die Nase einer Katze beeintrchtigen. Pemphigus foliaceus ist eine seltene Autoimmunerkrankung, die ernsthafte Probleme verursachen kann. Beim Pemphigus foliaceus zerstrt das Immunsystem Hautzellen, die Keratinozyten genannt werden. Diese Krankheit verursacht Blasen, Wunden und krustige Stellen auf der Haut.


Schdliche Hauterkrankungen, die die Nase beeintrchtigen knnen, umfassen Pilz- oder Bakterieninfektionen und allergische Dermatitis. Wenn du etwas Abnormales auf der Nase deiner Katze findest, vereinbare am besten sofort einen Termin mit deinem Tierarzt.


rztliche Betreuung und ausreichend gesundes Essen und Trinken

Wenn du dich entscheidest, eine Katze zu halten, musst du gengend Geld zur Seite legen, um regelmig mit ihr zum Tierarzt gehen zu knnen. Der Grund ist, dass Katzen mindestens 2 Mal im Jahr eine rztliche Untersuchung bentigen. Alternativ kannst du auch eine Krankenversicherung fr Katzen abschlieen.


Zustzlich zu den routinemigen Kontrollen beim Arzt und der Pflege zu Hause solltest du nahrhaftes und vollwertiges Katzenfutter bereitstellen. Darber hinaus eignet sich die Wahl von Trockenfutter auch als Leckerbissen beim Katzentraining. Vergesse nicht, immer genug Wasser zum trinken fr die Gesundheit deiner Katze bereitzustellen.


5 Mglichkeiten, Katzen dazu zu bringen, mehr Wasser zu trinken

Wie beim Menschen sind auch bei Katzen Essen und Trinken die Hauptbedrfnisse. Es dient auch bei deiner Katze zur Aufrechterhaltung aller lebenswichtigen Funktionen.


Gerade was das Trinkwasser angeht, gibt es Hauskatzen, die manchmal ungern etwas trinken. Du bemerkst es, wenn sie ihr Essen verschlungen hat und an ihrer Trinkstelle vorbeigeht.


Tatschlich spielt Wasser eine wichtige Rolle bei der Erhaltung der Gesundheit deines vierbeinigen Freundes. Viele Krankheiten knnen durch Trinkwassermangel verursacht werden, darunter auch Nierenerkrankungen.


Es kann schwierig erscheinen, sicherzustellen, dass deine Katze ausreichend hydriert ist, da wir sie nicht stndig berwachen knnen.


Du musst dir jedoch keine Sorgen machen, es gibt einige einfache Mglichkeiten, wie du deinen kleinen Freund dazu bringen kannst, mehr Wasser zu trinken.


Nachdem du Katze ermutigt hast, ausreichend Flssigkeit zu sich zu nehmen, vergesse bitte nicht, deinem pelzigen Freund immer das bestmgliche Futter zu geben.


Hier sind fnf Mglichkeiten, wie du deine Katze dazu bringen kannst, mehr Wasser zu trinken.

Du kannst diese Tipps einfach und gut zu Hause ausprobieren.


1. Gebe deiner Katze die Wahl

Manche Katzen lecken gerne aus einem Napf, whrend andere sich an einem pltschernden Brunnen erfreuen. Versuche, ein paar verschiedene Arten von Wasserspendern im ganzen Haus aufzustellen, und du wirst sehen, wie deine Katze reagiert und wo sie fter trinkt.

Fr besonders whlerische Katzen kannst du es mit einem Napf aus einem anderen Material versuchen. Einige Katzen finden Glasnpfe besser als Plastiknpfe.


2. Frisch und sauber halten

Wenn ein Glas Wasser tagelang auf dem Tisch gestanden hat, wirst du es nicht mehr trinken wollen. Katzen sind auch nicht anders, dein Stubentiger knnte seine Nase ber seinen Wassernapf rmpfen, weil es schmutzig und abgestanden riecht. Katzen habe eine feine Nase.

Reinige den Wassernapf daher regelmig, vielleicht sogar tglich, und stelle sicher, dass deine Katze wei, dass du ihr immer neues Wasser einschenkst.


3. Trenne fr deine Katze den Platz zum fressen und dem Platz zum trinken.

Wie International Cat Care berichtet, neigen Katzen dazu, Trinkwasserbehlter nicht zu mgen, die neben Futterbehltern stehen. Katzen mgen auch keine Trinkwasserbehlter, die mit dem Futterbehlter verbunden sind.

Katzen trinken mehr, wenn der Wasserbehlter leicht vom Futterbehlter getrennt ist. Stelle den Behlter an einem ruhigen Ort auf, an dem sich selten Menschen aufhalten.


4. Probiere verschiedene Arten von Wasser aus

Es geht nicht um das Trinkwasser oder was in der Schssel ist, sondern was im Wasser ist. Der Fluoridgehalt in Leitungswasser ist groartig, um Karies und Zahnerkrankungen vorzubeugen, aber deine Katzenfreunde finden es mglicherweise ekelhaft.

Versuche es, deiner Katze fluoridfreies Mineralwasser zu geben oder einen Wasserfilter zu verwenden (ein Filter entfernt kein Fluorid, kann aber dafr sorgen, dass Leitungswasser besser schmeckt).

Du kannst auch mit verschiedenen Temperaturen experimentieren. Die meisten Katzen bevorzugen zimmerwarmes Trinkwasser, einige bevorzugen jedoch gut gekhltes Wasser.


5. Fllen den Wassernapf bis zum Rand

Katzen bringen das Wasser gerne bis zum Rand in den Napf, damit sie es leichter ablecken knnen. Dies knnte jedoch den Trinkbereich deiner Katze in eine Nasszone verwandeln, also halte am besten ein Handtuch in der Nhe.